Exzellenz bis ins kleinste Detail

Die Propellermaschine TR10 vereint beste Schneequalität mit optimaler Ressourcenausnutzung und höchster Benutzerfreundlichkeit und treibt sie auf die Spitze der Exzellenz.

Mehr ist mehr: Eine völlig neue Düsen-Ventiltechnik

Für die TR10 wurde eine völlig neue Düsen-Ventiltechnik konzipiert. Der zentrale Ventilblock wird durch individuell steuerbare Einzelventile ersetzt. Hoch innovativ und perfekt aufeinander abgestimmt, wird jeder Düsenblock am Düsenkranz von einem eigenen Ventil angesteuert. Mehr Ventile für mehr Vorteile.

Ressourceneinsparung: Der Wasserverlust beim Schalten der verschiedenen Ventile wird verhindert, da die Entleerung der Düsen über Druckluft stattfindet. Das überschüssige Wasser wird direkt in den Luftstrahl eingebunden und damit in Schnee umgewandelt.

Betriebssicherheit: Der zentrale Ventilblock samt frontaler Entleerung entfällt durch das innovative Düsen-Ventilprinzip komplett. Dadurch wird der Eisbildung vor der Maschine vorgebeugt und die Betriebssicherheit enorm erhöht.

Zuverlässigkeit: Dank der intelligenten Ventilschaltung ersetzen sich die Ventile bei einem eventuellen Ausfall gegenseitig. Dies garantiert, dass die erforderliche Anzahl an Düsen immer geöffnet ist.

2_1_Ventilkranz
4_Filter

Die stärkste Schneileistung im Grenzbereich

Für eine bessere Schneileistung im Grenzbereich, spielt die Luftkühlung an der Maschine eine entscheidende Rolle. Der Luftkühler der TR10 wurde neu konzipiert und verbessert. Durch eine deutlich höhere Kühloberfläche weist er eine noch nie dagewesene Kühlleistung auf und ermöglicht dadurch die Produktion perfekter Schneequalität auch bei schwierigen Temperaturbedingungen. Die TR10 besticht damit besonders im Grenztemperaturbereich mit einer unübertroffenen Schneileistung.

Schnee mit Edelsteinqualität

Perfekte Schneequalität beginnt bei den kleinsten Teilen eines Schneeerzeugers. Das optimale Luft-Wasser-Gemisch ist dabei entscheidend. Alle Nukleatoren der TR10 verfügen serienmäßig über zwei Rubineinsätze in der Bohrung über welche die richtige Wassermenge in die Druckluft eingespeist wird. Diese Rubineinsätze zeichnen sich durch höchste Verschleißfestigkeit auch bei aggressivem Wasser und hohen Betriebsdrücken aus. Sie erlauben die konstante Produktion von hochqualitativem Schnee über Jahre hinweg und verringern den Austauschbedarf der Nukleatoren deutlich.

1_Violine
3_E-Motor

Ein Motor für bessere Leistung

Bei der TR10 werden Propeller und Kompressor mit nur einem Elektromotor angetrieben. Dabei handelt es sich um einen ölfreien Drehscheibenverdichter, der sich durch einen noch gleichmäßigeren Druckluftaustritt, ein niedrigeres Gewicht und eine einfache Wartung auszeichnet.

Immer in Spitzenposition

Die richtige Schneiposition ist zentral, um effizient Schnee zu produzieren. Die TR10 verfügt über ein völlig neues mechanisches Konzept, das den Schneeerzeuger- auch in seiner mobilen Ausführung - bei Inbetriebnahme automatisch in die richtige vertikale Schneiposition bringt. In Zukunft bringt sich die TR10 automatisch in die richtige Arbeitsposition und nach Schneiende auch wieder zurück in Ausgansposition und ist damit auch im Ruhezustand weniger anfällig für Schäden.

Ziel dieser Änderung war neben der Verbesserung der Schneileistung auch die Vereinfachung der Arbeit des Schneiteams. Sowohl Ausgangs- als auch Arbeitsposition der TR10 können individuell voreingestellt werden. Auch die Schwenkeinstellungen der Propellermaschine wurden verbessert und ermöglichen eine genauere Ausbringung des Schnees auf der Piste.

5_Hohenverstellung
6_Touchscreen

Ganz großes Kino

Die TR10 ist mit dem größten Touchdisplay auf dem Markt ausgestattet. Die Touch-Funktionen wurden gezielt in die Steuerung der Maschine integriert und weisen deshalb eine besonders hohe Benutzerfreundlichkeit auf. Das Touchdisplay wurde akribisch an die Anforderungen der Schneiteams angepasst und besticht mit einzigartigen Features.

Optimale Lesbarkeit: Die enorme Helligkeit und Auto-Dimmbarkeit erlauben perfekte Lesbarkeit sowohl bei starker Sonneneinstrahlung, als auch nachts. Der Bildschirm ist zusätzlich auch von sehr steilen Winkeln noch problemlos lesetauglich.

Funktionstüchtig auch in Extremsituationen: Das Display ist bei -30°C noch voll einsatzbereit. Ein vergrößerter Abstand zwischen den einzelnen Touch-Elementen erlaubt eine zielgenaue Bedienung auch mit Handschuhen.

Perfektion und Design

Das innovative und funktionale Design unterstreicht die technische Meisterleistung der TR10. Die seitlichen Abdeckungen lassen sich aufklappen und in wenigen Augenblicken sind alle wesentlichen Komponenten zugänglich. Der Frontring der TR10 ist dabei teleskopartig ausziehbar und ermöglicht einen schnellen Zugang zum Düsen-Ventilkranz ohne die Abdeckung abzunehmen. Die Integration aller überstehenden Teile in die Turbinenverkleidung wird die Wartungsfreundlichkeit erhöht und die Transportsicherheit verbessert.

7_Wartung